Aufgaben und Ziele der Kinderwelt

Unsere pädagogische Arbeit basiert auf folgenden Gesetzesgrundlagen:

§45 SGB VIII

 

BayKiBig (Bayerisches Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz)

 

Die Erziehungsziele unserer Einrichtung leiten sich aus dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan ab, der die Förderung der sog. Basiskompetenzen in den Mittelpunkt stellt. Unter Basiskompetenzen sind grundlegende Fertigkeiten/Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmale zu verstehen, die dem Kind helfen sollen, mit seinen Mitmenschen in Kontakt zu treten und sich mit seiner Umwelt auseinander zu setzen.

"Als Basiskompetenzen bzw. Schlüsselqualifikationen werden grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten, Haltungen und Persönlichkeitscharakteristika bezeichnet. Sie sind Vorbedingungen für den Erfolg und die Zufriedenheit in Schule, Beruf, Familie und Gesellschaft." (s. BEP= Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder in Tageseinrichtungen bis zur Einschulung).

 

Dazu gehören:

1. personelle Kompetenzen:

z.B. Selbstwahrnehmung, Motivation, kognitive und physische Kompetenzen 

2. Soziale Kompetenzen:

Dazu zählen u.a. Selbständigkeit, Selbstverantwortung, Soziale Sensibilität und Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfähigkeit und Solidaritäts- und Beziehungsfähigkeit

 

3. Lernmethodische Kompetenzen:

In unserer täglichen Arbeit vermitteln wir unseren Kindern durch die Auseinandersetzung mit Lerninhalten, das Wissen, wie Bildung erworben wird. Dadurch können sich Kinder Lerninhalte und Lernprozesse bewusster und nachhaltiger aneignen und Lernmethoden verinnerlichen.

 

 

4. Resilienz:

Kompetenter Umgang mit Veränderungen und Belastungen

 

Darüberhinaus ist und die Akzeptanz und Wertschätzung der Multikulturalität unserer Gesellschaft sehr wichtig. Für uns bedeutet dies nicht nur, dass die Kinder in unserer Einrichtung lernen, sich selbst zu akzeptieren, sondern auch, dass sie lernen, ihre Mitmenschen zu akzeptieren und wertzuschätzen.

 

Die „Kinderwelt Mering“ als Bildungs- und Erziehungseinrichtung dient der positiven Entwicklung der Kinder in allen Bereichen. Dabei sind wir uns bewusst, dass wir die verschiedenen Kompetenzen nicht direkt vermitteln können, sondern wir müssen Bildungsprozesse ganzheitlich und methodenübergreifend gestalten, so dass Kinder eigenaktiv und selbsttätig ihre bereits vorhandenen Kompetenzen einsetzen und weiterentwickeln und zugleich neue Kompetenzen erwerben können.

Der Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit liegt darin, die Bedürfnisse und Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes durch aktive Beobachtung zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren, die natürliche Neugierde der Kinder und ihre Freude am Entdecken altersgemäß und individuell zu unterstützen und zu fördern.

 

Die Kinderwelt Mering versteht sich als familienergänzende und -unterstützende Einrichtung. Nur durch den ständigen vertrauensvollen Austausch mit den Eltern können wir den Bedürfnissen und Interessen der Kinder gerecht werden. All unser Tun ist stets darauf ausgerichtet, eine Atmosphäre von Wärme und Geborgenheit für jedes einzelne Kind zu schaffen.